• 5. April 2019

Sodbrennen in der Schwangerschaft

Hebammenpraxis Christiane Weber Blog Sodbrennen

Sodbrennen in der Schwangerschaft

1024 683 Hebammenpraxis Christiane Weber

Viele werdende Mütter leiden im Laufe der Schwangerschaft häufiger an Sodbrennen. Da dies sehr unangenehm werden kann, haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengefasst mit welchen Sie kurz- und langfristig Verbesserungen merken werden!

  1. Linke Seitenlage
    Wenn das Brennen akut ist, hilft es sehr, wenn sich die schwangere Frau auf die linke Seite legt. Auf diese Weise ist die Speiseröhre in einer besseren Position und außerdem gelangt der Mageninhalt leichter in den Verdauungstrakt.
  2. Spätes Abendessen vermeiden
    Sie sollten es vermeiden, zu kurz vor dem Schlafen gehen etwas zu essen. Wenn dazwischen eine Pause von zwei bis drei Stunden liegt, ist die Verdauung schon deutlich weiter und das Sodbrennen wird seltener.
  3. Aufrechte Haltung nach dem Essen
    Die Verdauung fällt dem Körper deutlich leichter, wenn Sie stehen oder langsam gehen. Im Sitzen oder Liegen kann der Verdauungstrakt schwerer arbeiten und es kommt schneller zu Sodbrennen.
  4. Enge Kleidung vermeiden
    Wenn Sie zu Sodbrennen neigen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie keine zu enge Kleidung wählen. Diese kann die Verdauung stören und so das Sodbrennen begünstigen.
  5. Ernährung anpassen
    Mahlzeiten und Speisen, welche die Verdauung belasten führen bei vielen Frauen zu Sodbrennen und sollten deshalb eher vermieden werden. Dazu zählen sehr große, fette, zuckerhaltige und stark gewürzte Speisen. Wenn Sie diese zumindest zeitweise reduzieren, sollten Sie eine deutliche Verbesserung spüren.
  6. Säure umgehen
    Der Konsum zu vieler säurehaltiger Lebensmittel kann zu Sodbrennen führen. Darunter fallen natürlich die Klassiker wie saures Obst oder Essig. Aber auch Kohlensäure und Kaffee fördern das Sodbrennen.
  7. Langsameres Essen
    Wenn Sie zu hastig essen, kann dies schnell die Verdauung belasten. Da dies häufiger Sodbrennen zur Folge hat, sollten Sie darauf achten, bewusst zu kauen und langsam zu essen.

Das sind natürlich nur einige der vielen möglichen Tipps aber wir sind uns sicher, dass Ihnen mit diesen schon sehr gut geholfen sein wird!