• 10. Dezember 2019

Zu warm oder zu kalt? Die perfekte Kleidung für ihr Kind!

Zu warm oder zu kalt? Die perfekte Kleidung für ihr Kind!

Zu warm oder zu kalt? Die perfekte Kleidung für ihr Kind! 1024 682 Hebammenpraxis Christiane Weber

Auch wenn der Winter noch nicht so richtig kommen mag, etwas kälter ist es dennoch. Damit sich ihr Baby bei einem schönen Spaziergang nicht erkältet ist es Lobenswert wenn sie jetzt schon anfangen ihrem Neugeborenem dicke Söckchen und Fäustlinge anzuziehen.
Zu jeder Jahreszeit gilt grundsätzlich: Babys mögen es besonders warm, gerade ihr Köpfchen sollte vor der Kälte geschützt sein. Allerdings darf es nicht zu warm für das Kind werden denn dann kann es sehr schnell überhitzen. Ihrem Baby sind leichte und weiche Materialien am liebsten. Es braucht Bewegungsfreiheit und darf sich nicht allzu sehr eingeengt fühlen. Achten sie darauf dass Sie ihr Kind in Schichten anziehen, es ist wichtig, dass Sie Ihren Säugling und auch Neugeborenes je nach Bedarf schnell etwas aus- und anziehen können. Es gibt einen ganz einfachen Trick mit dem man erkennen ob ihrem Kind zu warm oder zu kalt ist. Legen sie ihre Hand auf den Nacken ihres Babys, es sollte sich warm aber nicht heiß oder sogar nass anfühlen. Ist Ihrem Baby kalt, wird es meist weinerlich oder müde, und ihre Haut ist auffallend weiß, da sie schlechter durchblutet ist. Bei diesen Anzeichen sollten sie ihr Kind sofort wärmer anziehen.
Die perfekte Zimmertemperatur liegt zwischen 18 und 22 Grad. Dabei darf kein Unterschied zwischen Winter oder Sommer gemacht werden, denn das Kind ist ausgestattet mit Body, Strampler und Söckchen. Ihr Baby wird ihnen zu verstehen geben wenn ihm etwas fehlt bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden!